Brandvorbeugung - So geht´s

Rauchmelder können keine Brände verhüten. Rauchmelder könne SIe aber frühzeitig bereits in der Entstehungsphase eines Brandes alarmieren und warnen.

Am besten ist es jedoch, Brände nicht erst entstehen zu lassen.

 

 

 

Hier ein paar Tips zum vorbeugenden Brandschutz:

 

Rauchen Sie nicht im Bett. 

 

Zigaretten- oder Zigarrenreste nur in nicht brennbaren Behältnissen ablegen.

 

Kein unbeaufsichtigtes offenes Feuer (z. B. Adventskranz oder Kerzen) 

 

Eingeschaltete Elektrogeräte nie unbeaufsichtigt lassen. (Bügeleisen, Herd, Kaffeemaschine usw.) 

 

Nur Geräte mit VDE-Kennzeichen verwenden. Vorsicht bei Billigimporten aus Asien!!!

 

Keine brennbaren Gegenstände auf dem Herd ablegen.

 

Brennendes Fett (z. B. in Pfanne oder Fondue-Gerät) nie mit Wasser löschen, sondern mit einer schweren Baumwolldecke  oder passendem Deckel ersticken (keinesfalls Kunststoffdecken verwenden).

 

Reparaturen an Gas- und Elektrogeräten nur vom Fachbetrieb durchführen lassen.

 

Flucht- und Rettungswege stets frei halten  

Achten Sie darauf ...

... dass Flure und Treppenräume stets frei von brennbaren und/oder sperrigen Gegenständen, wie z. B. Fahrrädern, Pappkartons, Möbeln, Farben, Kraftstoffen oder Ähnlichem sind)

 

... dass Türen in Rettungswegen ständig geschlossen, aber niemals verschlossen sind. Türen und Rettungswege sind meist so konstruiert, dass sie im geschlossenen Zustand einer Rauch- und Brandausbreitung Widerstand leisten können. Aus diesem Grunde sollten solche Türen nicht mit Holzkeilen oder ähnlichen Konstruktionen offen gehalten werden; 

 

... dass Sie Ihr Auto nicht auf oder vor Hydranten, Löschwasserbrunnen und in Feuerwehrzufahrten parken.  [Quelle: www.rauchmelder-lebensretter.de]

 

Haben Sie Fragen zum Brandschutz? Wir beraten Sie gerne - KOSTENLOS UND KOMPETENT!  Kontaktieren Sie uns!